Sie sind hier: Über mich  

FÜR REVELL UNTERWEGS
 

Vor, während und auch nach meiner Zeit bei Revell war ich für das Bünder Unternehmen unterwegs. Immer wieder aufregend, spannend und sehr interessant. Bilder die Erinnerungen wach werden lassen.




 

Als Revell 1992 den Ferrari 250 GTO im Massstab 1:12 als DieCast-Modell herausbrachte, hatte ich im Vorfeld des Product-Research das Vergnügen nach London zu fliegen um Nick Mason zu besuchen. Er ist nicht nur der Drummer von Pink Floyd, er besitzt auch eine umfangreiche Ferrari-Sammlung, darunter auch diesen 250 GTO, den ich den ganzen Tag in London fotografiert hatte. Er selbst war leider an dem Tag nicht da und so fuhr ein Mitarbeiter seiner Firma Namens Ten Tenths ( Zehn Zehntel ) den Wagen auf die Straße, wo ich jede Menge Fotos schießen konnte. Später fuhren wir noch in eine Autowerkstatt, hoben den Wagen mit einer Hebebühne hoch und so konnte ich den GTO auch von unten fotografieren.

Ein zufällig vorbeikommender Bobby hat das Foto von mir mit dem GTO geschossen.




 
 

Nein, nein ich bin nicht der Designer des Audi TT, sondern derjenige, der seinerzeit die heiligen Hallen bei Audi in Ingolstadt betreten durfte um Fotos von dieser Neuentwicklung zu schießen. Revell hatte später den Audi TT in 1:18 als DieCast-Modell in den Handel gebracht.




 
 

Wer in Amerika unterwegs ist und sich für die Trucks drüben interessiert, der kommt an der Firma Mack in Allentown, Pennsylvania nicht vorbei, ohne sich die Produktion der Trucks
mit dem Bulldog anzuschauen.




 
 

Als Revell die BMW-Isetta in der DieCast-Größe 1:18 heraus brachte, wurde dieser Winzling auch in unzähligen Farb-
varianten, mit Sonderbedruckungen und natürlich auch echten Vorbildern nachem-
pfunden. Im 1. Deutschen Museum für Polizeioldtimer steht diese Isetta und stammt aus den Beständen des Innenministerium.




 
 

Kein Produkt der Fantasie ist diese Isetta, den Löschi gibt es wirklich. Das Fahrzeug gehört der Feuerwehr im Hamburger Stadtteil Schnelsen.




 
 

Der Aufenthalt bei Fred Viohl in Haverstraw, New York war grandios. Eine Woche lang hatten Bertus Backer und ich das Vergnügen, seinen Kenworth W900 Tow Truck zu fotografieren und auszumessen.




 
 

Neben diesem W900 besaß er damals noch einen Autocar Wrecker und später kam noch ein Peterbilt hinzu. Zuhause konnte ich alle Bilder und Maßskizzen zu einem schönen Modell für Revell zusammen setzen.




 
 

Lakeside in Kalifornien, nahe San Diego und unweit der Grenze zu Mexiko. Eine Woche lang stand ich unter sengender Sonne auf dem Hof der Firma Bill Signs Trucking und mußte den Peterbilt Clyde II ausmessen und foto-
grafieren. Die Mühe war es wert, denn heraus gekommen ist eine tolle Zugmaschine.




 
 

Ganz gleich wo ich in den Staaten war, immer fragte ich auch nach, wo sich die nächste Feuerwache des Ortes befindet. Und die freundlichen Firefighter von Haverstraw
zeigten uns ihre Fahrzeuge, darunter auch dieser schöne Mack "B" in der Ausführung als Pumper.




 
 

Viele Male war ich auch in Hongkong und China, um vor Ort die neuen Revell-Produkte zu briefen oder erste Testspritzlinge abzu-
nehmen. Hier mit Mr. Chow bei der Besprechung des Tooling-Modells vom Krupp Titan im Hongkonger Büro.




 
Meine LKW: Scania 112 M Intercooler